Lade...
 
Drucken

Herzlich Willkommen beim SV Bad Laer


PRESTO CUP: SV Werder Bremen vor VfL und St. Pauli


Viel Spaß und Freude prägten den diesjährigen PRESTO CUP in Bad Laer. Ideales Fußballwetter mit strahlendem Sonnenschein bei sommerlichen 24 Grad und eine wiederholt gute Kulisse von ca. 600 Zuschauern am Turniertag verteilt sorgten für eine rundum gelungene Veranstaltung. „Für mich war es das schönste und lustigste Turnier seit 2008“, befand Dennis Götsch als hauptverantwortlicher Organisator dieses außergewöhnlich hochkarätig besetzten Turniers. „Es war eine gute Entscheidung, nur noch auf dem Rasenplatz an der Mühlenstraße zu spielen. Kein Pendeln der Zuschauer, kein großer Stress für die Helfer und Organisatoren – alle waren vor Ort“, erfreute sich Götsch. Und wie harmonisch es in diesem Jahr zuging, belegt die Tatsache, dass es noch nicht einmal bei den rassigen und packenden Duellen auf dem Rasen laut wurde. Zwei sehr gute Schiedsrichterteams hatten keine Mühe, die sehr fairen Spiele über die Bühne zu bringen. Und auch Dieter Schiller, extrem sympathischer Betreuer der Kiezkicker vom FC St. Pauli ist mit seinem ungewöhnlich locker flockigen Verhalten noch Tage nach dem Turnier Gesprächsthema im positiven Sinne und wird es noch viele Jahre bleiben. Nicht nur einmal hatte er ein paar Sprüche rausgehauen, die so manchen zum Lachen, den anderen erst ins Grübeln brachte. Für Aufsehen sorgten auch die überaus zahlreichen jungen Fans, die in ihren Trikots von Borussia Dortmund, Werder Bremen oder VfL Osnabrück zum Sportplatz gekommen waren. Es war einfach schön anzuschauen, wie die „kleinen wilden Autogrammjäger“ die Spiele ihres Lieblingsvereins verfolgten und sich anschließend mit den Spielern abklatschten und sich vorsorglich Autogramme sicherten. Und das alles unter den Augen vieler bekannter Gesichter, die den Weg nach Bad Laer gefunden hatten. Neben den Ex-Profis Marko Tredup (Trainer VfL Osnabrück U 21) und Daniel Thioune (U 19 Coach VfL Osnabrück) ließ es sich auch Heiko Flottmann (Sportlicher Leiter Leistungsbereich Werder Bremen) nicht nehmen, bei solch einem Turnier vorbei zu schauen. Nicht weniger bekannt war der Coach des FC St. Pauli. Timo Schultz war Fußballprofi beim Club vom Millerntor und kann bereits mit seinen jungen 38 Jahren eine sehenswerte Trainerlaufbahn aufweisen. So war er schon Co Trainer der St. Pauli Profis und hat dort mit Michael Frontzeck, Roland Vrabec, Thomas Meggle oder Andre Schubert zum Erfolg des Kiezclubs beigetragen.
Sportlich gesehen wurde das Turnier mit dem Duell des Gastgebers SV Bad Laer und dem Titelverteidiger VfL Osnabrück eröffnet und es knisterte schon gewaltig in diesem Spiel. Der VfL führte 2:0, doch dann sorgte Leon van der List mit dem Anschlusstreffer zum 1:2 für Spannung und dem leider letzten lauten Torjubel auf Laerer Seite. Es war ein offenes Spiel und der Underdog hätte in der letzten Minute den Ausgleich machen können, ein Raunen flog über den Sportplatz, doch im Gegenzug machte der VfL mit dem 3:1 alles klar. Im zweiten Spiel kam es zum Duell der beiden Bundesligisten Werder Bremen und Borussia Dortmund. Ein Spiel auf höchstem Niveau konnte der SV Werder mit 1:0 für sich entscheiden. Anschließend musste sich der SV Bad Laer dem FC St. Pauli 0:4 geschlagen geben. In der Mittagspause, in der sich die „Großen“ erst mal mit frischem Salat und Nudeln „Napoli“ stärkten, präsentierten die E1 und die E2 des SV den Zuschauern mit ihrem Einlagespiel weiterhin Fußball, um sich dann genau wie die „Großen“ zu stärken. Nach der Pause folgten dann noch 5 Partien, in denen der SV Bad Laer gegen den SV Werder Bremen eine 0:5 Schlappe hinnehmen musste jedoch im letzten Spiel gegen Borussia Dortmund eine couragierte Leistung zeigten und nur 0:2 verlor. Im vorletzten Spiel kam es zum entscheidenden Duell um den Turniersieg zwischen dem SV Werder Bremen und dem FC St. Pauli, welches wiederrum die Osterdeichkicker nach einer hartumkämpften Begegnung mit 1:0 für sich entscheiden konnten. Somit sicherte sich der SV Werder Bremen bei seiner ersten Teilnahme in Bad Laer ganz souverän den 1. Platz. Bedanken möchte sich der SV Bad Laer bei Hauptsponsor Uwe Frerig, Geschäftsführer der Firma PRESTO, sowie bei allen Co- Sponsoren & Partnern des Turniers. Ohne Euer Engagement würde dieses Turnier in dieser Form in Bad Laer nicht stattfinden können. Ein besonderer Dank richtet sich auch an alle Helfer. Ein Turnier dieser Klasse auszurichten, für möglichst optimale Bedingungen zu sorgen und einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, erforderte großen Einsatz. Es ist schön, dass dieses Turnier auch in diesem Jahr wieder so gut angenommen wurde und zu einer rundum gelungenen und erfolgreichen Veranstaltung gemacht wurde. Die Planungen für das nächste Turnier laufen bereits. Ein fester Termin steht jedoch noch nicht fest. Dass alle Teams wieder kommen möchten und um eine erneute Einladung für das nächste Jahr gebeten hatten, zeigt, dass sie sich sehr wohl in Bad Laer gefühlt haben. Vielleicht nimmt im nächsten Jahr ein niederländischer Spitzenclub am Turnier teil.


Fotos: Björn Kaisen



F1 gewinnt intern. Pfingstturnier in Rheine


Image




Bayrischer Abend 2015!!

Der Abend gehört der Vergangenheit an, die Fotos bleiben. Unter dem folgenden Link könnt ihr euch die Fotos anschauen:
http://bayrischerabend.sv-badlaer.net/(external link)



Der Sportverein bekommt Zuwachs!


Ab der nächsten Woche kommen die ersten Flüchtlinge auch im Laerer Vereinssport an. Leider fehlt es Ihnen momentan noch an Sportbekleidung. Um unseren neuen Sportskameraden den Einstieg zu erleichtern werden vor allem Turn- sowie Fussballschuhe und Trainingsbekleidung gesucht.

Ganz aktuell u.A. Fussballschuhe in der Größe 42!!!!

Bitte schaut doch alle mal bei Gelegenheit ob sich in euren Beständen so etwas finden läßt!
Alles was ihr rund um das Thema Sportbekleidung spenden wollt, gebt bitte
jederzeit in der Mozartstr. 3a 49196 Bad Laer
oder
bei den Heimspielen der I. Herren an der Mühlenkampfbahn
ab.
Bei Sachspenden anderer Art wendet euch bitte an die Bad Laerer Flüchtlingshilfe.
https://www.facebook.com/fluechtlingshilfebadlaer/?fref=ts(external link)

Seite zuletzt geändert am Samstag, 13. August 2016 18:20