Lade...
 

Fussball

B Junioren gewinnen Pokalspiel gegen Landesligist Georgsmarienhütte

veröffentlicht von Dennis Götsch am 14.08.2019
Einen Start nach Maß haben die B Junioren Fußballer des SV Bad Laer im Pokalspiel gegen Landesligist Georgsmarienhütte hingelegt. Mit einem verdienten 6:4 zieht Bad Laer somit in die 2. Runde ein.
All der Aufwand hat sich nun ausgezahlt - das Training am Sonntagabend um 19:30 Uhr, die Videoschulung am Montag sowie das Training am Dienstagmorgen um 8 Uhr haben sich gelohnt. Die Mannschaft hat im ersten Spiel unter Wettkampfbedingungen vieles von dem umgesetzt, was die Trainer von ihnen gefordert haben. Leidenschaft, Laufbereitschaft, Zielstrebigkeit und Agressivität waren die Stichwörter für einen erfolgreichen Pokalabend. Die zahlreichen Zuschauer am Kunstrasenplatz bekamen hier heute wirklich was geboten . Nach nur 26 Sekunden sorgte Paul Schröder nach einer Hereingabe von der linken Seite für das 1:0. Nur 3 Minuten später erzielte Schacht aus klarer Abseitsposition das 1:1. Bad Laer ließ sich davon nicht beeindrucken und erzielte nach 14 Minuten durch Kevin Schulte im Hof das 2:1. Dieses Mal dauerte es nur 2 Minuten, ehe Georgsmarienhütte durch Lückener (16.) den Ausgleich erzielte. Was die können, können wir auch, hat sich Mathis Dimek gedacht, der 120 Sekunden nach dem Ausgleich die erneute Führung erzielte. 180 Sekunden später kam der Landesligist durch Noel zum 3:3 und wiederum 4 Minuten später zur erstmaligen Führung. Das Spiel legte nun an Intensität zu und Spieler und Trainer kamen sich auch mal in die Quere, so wie es man aus einem Pokalfight gewohnt ist. In der 34. Minute erzielte Mathis Gäer das 4:4 und in der 38. Minute stand der Sportplatz "Kopf". Eine einstudierte Freistoßvariante wusste Maxi Schwietering zu versenken und brachte den Laerer Anhang in förmlicher Jubelextase - ein wirklich wunderschöner Treffer, ja Traumtor. Zur Pause führte also der Bezirksligist mit 5:4.
Im zweiten Durchgang überließ man dem Gast die ersten 20 Minuten mehr den Ball. Nach einem Ballverlust in der GMHütte Defensive schoss Paul Schröder eiskalt zum viel umjubelten 6:4 ab. Die letzten 15 Minuten sah man den Bad Laerern aber deutlich an, dass sie konditionell noch nachlegen müssen. Zwei Spieler mussten mit Krämpfen ausgewechselt werden. GMHütte warf die letzten 10 Minuten alles nach vorne aber scheiterte entweder 3 mal am Aluminium oder am Keeper Pörtner. Nach dem Abpfiff reichte die Kraft aber dennoch für einen Jubelspurt zu den Laerer Zuschauern.